Turn-und Sportverein Zeven
Sportarten
Startseite
Judo
Aerobic
American Football
Badminton
Bogenschießen
Darts
Fitness
Fußball
Handball
Kegeln
Leichtathletik
Schwimmen
Tanzen
Tischtennis
Turnen
Volleyball
 

Aktuelles
Jugendfreizeit 2017
Sockenball 2017
Sportlerball 2016
Archiv
 

Service
Beiträge
Trainingsstätten
Kontakt
Download
 

Verein
Vorstand
Geschichte
Impressum
 

Abteilung Judo

Willkommen in der Judoabteilung des TuS Zeven. Die Judoabteilung gibt es seit Januar 1982 und umfaßt zur Zeit ca. 100 Mitglieder. Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen über Trainingszeiten und Ansprechpartner.

Trainingszeiten

Altersgruppe Zeit Ort
Kinder ab 7 J. (Anfänger) Fr 15:00 - 16:00 Uhr Vereinsturnhalle
Kinder ab 8 J. (Fortgeschrittene) Fr 16:00 - 17:00 Uhr Vereinsturnhalle
Kinder ab 7 J. (Fortgeschrittene, Wettkampf) Fr 17:00 - 18:00 Uhr Vereinsturnhalle
Kinder ab 12 J. (Fortgeschrittene) Fr 18:00 - 19:00 Uhr Vereinsturnhalle
Kinder ab 12 J. (Fortgeschrittene) Di 18:00 - 19:00 Uhr Vereinsturnhalle
Erwachsene und Jugendliche ab 15 J. (Anfänger und Fortgeschrittene) Di 19:00 - 20:00 Uhr Vereinsturnhalle

Trainer

  • Michael Wolf und Chantal Blommaert (lizensierte Übungsleiter mit Trainer-C-Schein)
  • Regina Schiller (lizensierte Übungsleiterin)

Ansprechpartner

Chantal Blommaert
Eberhorst 12
27404 Zeven
0173 / 6122127
Fax. 04281 / 959978
chantalblommaert@t-online.de

Was ist Judo ?

Judo ist eine japanische Kampfsportart, welche aus dem Ju-Jutsu abstammt. Jigoro Kano als Begründer des Judo entwickelte 1883 aus Wurf-, Hebel-, Würge- und Haltetechniken den "Sanften Weg" (Ju = Sanft, Do = Weg) und stellte diesen Anfang des 20. Jahrhunderts in Europa vor.

Judo wird auf weichen Matten (Tatami) ausgeübt und trainiert Körper und Geist. Das moderne Judo ist komplex, es umfasst weit über 100 verschiedene Techniken und es entwickeln sich ständig neue Technikvariationen, insbesondere aus dem Wettkampfbereich. Judo lehrt Höflichkeit, da man beim Training auf seinen Partner angewiesen ist und man ihn keinesfalls verletzen möchte.

Überdies ist der Judosport ausgesprochen vielseitig, da der gesamte Stütz- und Bewegungsapparat, das Herz-Kreislauf-System und alle koordinativen Fähigkeiten trainiert werden und die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit erhöht wird. In nahezu jeder Trainingseinheit enthalten ist die Fallschule, welche vor Verletzungen schützt. Das gewandte Abrollen beugt auch in vielen alltäglichen Situationen (Fußballspielen, Leitersturz etc.) schwereren Verletzungen vor.

Gürtelfarben

Die Gürtelfarben zeigen an, wieviele Techniken ein Judoka schon kennen gelernt hat. Vor der ersten Prüfung trägt man einen weißen Gürtel. Danach gelten folgende Graduierungen:

  • 8. Kyu = weiß-gelber Gürtel
  • 7. Kyu = gelber Gürtel
  • 6. Kyu = gelb-orangener Gürtel
  • 5. Kyu = orangener Gürtel
  • 4. Kyu = orange-grüner Gürtel
  • 3. Kyu = grüner Gürtel
  • 2. Kyu = blauer Gürtel
  • 1. Kyu = brauner Gürtel (höchster Schülergrad)
  • 1. Dan = schwarzer Gürtel (erster Meistergrad)
  • 2.- 5. Dan = schwarzer Gürtel
  • Ab 6. Dan = rot-weißer Gürtel
  • Der 10. Dan wird sehr selten erreicht!