Turn-und Sportverein Zeven
Aktuelles
Startseite
Jugendfreizeit 2017
Archiv
 

Sportarten
Aerobic
American Football
Badminton
Bogenschießen
Darts
Fitness
Fußball
Gesundheitssport
Handball
Judo
Kegeln
Leichtathletik
Schwimmen
Tanzen
Tischtennis
Turnen
Volleyball
 

Service
Beiträge
Trainingsstätten
Kontakt
Download
 

Verein
Vorstand
Geschichte
Impressum
 

16.-18.06.2017

TuS Zeven auf Entdeckertour

Kinder- und Jugendfreizeit in Cuxhaven erneut ein Erfolg

Auf eine dreitägige Entdeckertour in Cuxhaven ging es am letzten Wochenende vor dem Beginn der Sommerferien für eine Gruppe aus den Reihen des TuS Zeven. Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr war auch diese Fahrt, bei der das gegenseitige Kennenlernen, der Spaß und die Bewegung im Mittelpunkt standen, ein voller Erfolg.

Antje Franz, die Organisatorin der Tour und Jugendwartin des TuS Zeven, konnte diesmal die Anmeldungen von 18 Kindern im Alter von 10 bis 13 Jahren entgegen nehmen. Die 11 Jungen und 7 Mädchen kamen aus allen Abteilungen des Vereins. Von Jazzdance bis Fußball. Über die Hälfte der Mitreisenden war auch schon im vergangenen Jahr dabei berichtete die Zevenerin. Die Gruppe, zu der auch die erwachsenen Begleiter Antje Franz, Friederike Rike Bauer, Philine Rolfs, Finn Brunkhorst und Axel Körner gehörten, wohnten erneut in einem Gruppenhaus auf dem weitläufigen und kinderfreundlichen Gelände des Dünenhof in Cuxhaven. Das Wetter war super. Kein Regen! betonte Antje Franz und lobte: Es gab keinen Streit und keinen Ärger. Alle sind gut miteinander zurecht gekommen. Ich würde es auf jeden Fall wieder anbieten. Diesmal gab es schon vor der gemeinsamen Fahrt, die in Privatfahrzeugen erfolgte, ein Kennlernspiel auf dem Vereinsgelände in Zeven. Dabei sollten sich die jungen Mitreisenden nach ihren Namen auf einer Linie nach dem Alphabet sortieren. Außerdem gab es den Auftrag, während der Fahrt mindestens einer der anderen Mitfahrer kennenzulernen. Denn nach der Ankunft musste jeweils einer der Mitreisenden vor der kompletten Gruppe vorgestellt werden.

Die Unterkunft erfolgte in 4-Bett-Zimmern und nach dem Beziehen der Betten standen die Erkundung des Geländes und ein Grillen auf dem Programm, bevor noch Gemeinschaftsspiele wie Zombie-Ball oder Zeitungsschlagen gespielt wurden. Gegen 22.30 Uhr waren die Kinder auf den Zimmern, wo ab 23 Uhr Flüster-Lautstärke herrschen sollte. Wecken war am Sonnabend um 8 Uhr, da es eine halbe Stunde später Frühstück gab. Den Vormittag verbrachten die TuS-Mitglieder in drei Gruppen mit einem Detektiv-Spiel. Dabei wurden laut Szenario acht Menschen vermisst und mit Hilfe von 18 Hinweisen und einer Karte sollte geklärt werden, wer wirklich verschwunden war. Nach dem Mittagessen ging es mit Leih-Fahrrädern an den Strand, wo beispielsweise der Vereinsvorsitzende Axel Körner zeitweilig und teilweise verbuddelt wurde. Außerdem wurde jede Menge getobt und sich bei Bewegungsspielen verausgabt. Nach einem abendlichen Grillen und Stockbrot am Lagerfeuer ging es dann noch mit sportlichen Aktivitäten weiter. Am Sonntag standen unterer anderem Gemeinschaftsspiele wie Quietsche-Entchen, eine Wasserrallye, Bewegungsspiele wie Hase und Kohlkopf oder Die gute Fee auf dem Programm, bevor das Packen der Sachen anstand. Nach dem Essen bildete das Schwimmen in einem Wellenbad den Abschluss der Aktivitäten in Cuxhaven, bevor die Heimfahrt erfolgte und sich am Abend sicherlich viele der Mitreisenden früher als sonst üblich zum Schlafen legten.