Turn-und Sportverein Zeven
Archiv
Startseite
Archiv
 

Sportarten
Aerobic
American Football
Badminton
Bogenschießen
Darts
Fitness
Fußball
Gesundheitssport
Handball
Judo
Kegeln
Leichtathletik
Schwimmen
Tanzen
Tischtennis
Turnen
Volleyball
 

Service
Beiträge
Trainingsstätten
Kontakt
Download
 

Verein
Vorstand
Geschichte
Impressum
 

10.-12.06.2016

Ich würde das sofort wieder machen!

Kinder- und Jugendfreizeit des TuS Zeven ein voller Erfolg

Ein voller Erfolg war die von Antje Franz organisierte Wochenendfreizeit für Kinder und Jugendlichen aus den Reihen des Turn- und Sportvereins Zeven. Ich würde das sofort wieder machen sagte die TuS-Jugendwartin, welche vor einigen Tagen Kinder aus verschiedenen Abteilungen des Vereins mit einer Entdeckertour nach Cuxhaven zusammen brachte. Im Mittelpunkt standen das gegenseitige Kennenlernen, der Spaß und die Bewegung.

Die teilnehmenden sieben Jungen und vier Mädchen im Alter von 9 bis 12 Jahren kamen dabei - zusammen mit ihren vier erwachsenen Begleitern Antje Franz, Friederike Bauer, Philine Rolfs und Axel Körner - in einem Gruppenhaus auf einem weitläufigen und kinderfreundlichen Gelände direkt in den Dünen unter. Die Kinder hatten großen Spaß. Ich würde es im nächsten Jahr gerne wieder anbieten sagte Antje Franz, die sich bei den Mitreisenden bedankt und lachend erwähnte: Auf dem Rückweg nach Zeven haben alle geschlafen!

Die Teilnehmenden erwartete in Cuxhaven ein Aktionsprogramm, bei dem es auch Sport- und Bewegungsspiele wie etwa eine sportliche Schnitzeljagd gab. Außerdem mussten Denk- und Sport-Aufgaben gelöst werden, um an einen Schatz zu kommen. Das nicht zu heiße Wetter war ideal für die Veranstaltung. Wecken erfolgte um 8 Uhr, Frühstück um 8.30 Uhr. Gegen 23.15 Uhr herrschte Ruhe, denn die Kinder waren abends todmüde berichtete die 26-jährige Zevenerin.

Am Sonnabend stand - neben der Schatzsuche - eine Fahrradtour an den Strand an, von wo eine Wattwanderung startete. Außerdem wurden dort an die Sportlerinnen und Sportler blaue Gruppen-T-Shirts ausgehändigt und Ballspiele wie Volleyball oder Ringtennis gespielt. Abends gab es dann noch Stockbrot am Lagerfeuer, bevor am Sonntag bei leichtem Regen Wikinger-Schach gespielt wurde. Und auch eine Visite im Wattenmeer-Besucherzentrum in Sahlenburg stand auf dem Programm. Die Kinder wollen im nächsten Jahr wieder mit dabei sein und machen nun schon Werbung in ihrem Freundeskreis. Und auch von den Eltern gab es positive Rückmeldungen freute sich die Organisatorin, die ebenfalls eine weitere gute Nachricht hatte. Denn die Kosten pro Person für Unterkunft, Vollverpflegung und die Aktionen waren günstiger als ursprünglich veranschlagt.