Turn-und Sportverein Zeven
Archiv
Startseite
Archiv
 

Sportarten
Aerobic
American Football
Badminton
Bogenschießen
Darts
Fitness
Fußball
Gesundheitssport
Handball
Judo
Kegeln
Leichtathletik
Schwimmen
Tanzen
Tischtennis
Turnen
Volleyball
 

Service
Beiträge
Trainingsstätten
Kontakt
Download
 

Verein
Vorstand
Geschichte
Impressum
 

Pfingsten 2015

Deutsche Volleyball-Senioren-Meisterschaften

Als am Pfingstwochenende traditionell die offiziellen Deutschen Volleyball-Senioren-Meisterschaften in Dachau vor den Toren Münchens ausgetragen wurden, nahmen zum dritten Mal in Folge auch die Zevener Volleyball-Seniorinnen daran teil und beendeten das Turnier mit einem hervorragenden 9. Platz.

Das Team um Abteilungsleiterin Karin Bammann, das seit ihrer ersten Teilnahme vor zwei Jahren in Berlin von einer Welle der Begeisterung getragen wird, hatte sich als Zweiter der Regionalmeisterschaft Nordwest in der Altersklasse Ü37 für dieses Großereignis qualifiziert, das der ASV Dachau im Auftrag des Deutschen Volleyballverbandes in insgesamt sieben Altersklassen ausgetragen hat (Männer Ü35, Ü41, Ü47 und Ü53 (Frauen Ü31, Ü37 und Ü43).

Nachdem die Ü37-Seniorinnen des TuS Zeven am Freitag die mehr als 12-stündige Anreise unter den Auswirkungen des Bahnstreiks mit Bravour gemeistert hatten, trafen sie am Samstag in der Gruppenphase auf die Mannschaften des SV Saar 05 Saarbrücken (15:25 / 25:27) und des TSV GA Stuttgart (22:25 / 25:27) und mussten sich dabei jeweils nur knapp mit 2:0 gegen die favorisierten Teams geschlagen geben.

In den Spielen um die Plätze 9 bis 12 setzten sich die Zevenerinnen zunächst gegen den VF Isarland (25:22 / 21:25 / 15:8) und am Pfingstsonntag dann gegen den TSV Ansbach (14:25 / 25:19 / 16:14) jeweils mit 2:1 durch und bestätigten mit dem 9. Platz die guten Ergebnisse der Vorjahre.

Neuer Deutscher Meister wurde des TSV Friedberg, der sich im Finale gegen den SV Saar 05 Saarbrücken durchsetzte und damit den Titelverteidiger TV Fischbek ablöste.

Das Volleyball-Seniorinnenteam des TuS Zeven in Dachau: Sabine Rolfs, Marion Körner, Loni Gieschen, Sylvia Dammann-Kullik, Regina Cordes, Ulrike Huß, Karin Bammann, Maren Ommen, Sabine Wolf, Ulrike Fitschen, Cornelia Kless, Janine Arand und Sanni Lühmann sowie Harri Sahlmann als Fan, Betreuer und Chauffeur.

Endergebnis Ü37 Frauen DSM in Dachau:

  1. TSV Friedberg
  2. SV Saar 05 Saarbrücken
  3. TV Fischbek
  4. TSV Schmiden
  5. TSV GA Stuttgart
  6. SC Baume
  7. Telekom Post SV Bielefeld
  8. USC Braunschweig
  9. TuS Zeven
  10. TSV Ansbach
  11. TSV Dorfen
  12. VF Isarland