Turn-und Sportverein Zeven
Archiv
Startseite
Archiv
 

Sportarten
Aerobic
American Football
Badminton
Bogenschießen
Darts
Fitness
Fußball
Gesundheitssport
Handball
Judo
Kegeln
Leichtathletik
Schwimmen
Tanzen
Tischtennis
Turnen
Volleyball
 

Service
Beiträge
Trainingsstätten
Kontakt
Download
 

Verein
Vorstand
Geschichte
Impressum
 

29.06.2014 / 29.-31.08.2014

Landesmeisterschaften und Deutsche Meisterschaften im Bogensport

Abteilung Bogensport des TuS Zeven in den kommenden Wochen erneut Ausrichter

Die Zahl "5" spielt in diesem Jahr eine besondere Rolle bei den Bogensportlern im Turn- und Sportverein Zeven. 55 Jahre Bogensport in Zeven. 45 Jahre im TuS Zeven. Zum 35. Mal die Ausrichtung der Landesmeisterschaft des Nordwestdeutschen Schützenbundes (NWDSB) in Zeven und zum 5. Mal die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft. Eine Bilanz, auf die die Verantwortlichen mit Recht stolz sein können.

Im Mai 1954 wurde das Schießen mit Pfeil und Bogen als neue Disziplin in das Sportprogramm des DSB (Deutschen Schützenbundes) aufgenommen. Die erste Deutsche Meisterschaft fand jedoch erst im Jahr 1957 in Hannover statt. Zwei Jahre später, im Sommer 1959, hörte man erstmals offiziell von den Zevener Bogenschützen. Am 2. August 1959 wurde der damalige Sportschützenklub Zeven gegründet. Er war der erste Verein im Schützenkreis Zeven - und somit auch im Bezirk Elbe-Weser-Mündung - der sich mit dem Bogensport befasste. Die ersten Zevener Bogensportler waren 1959 "Amazonen". Zehn Jahre später ging dann der Wunsch vieler Sportschützen in Erfüllung: Man trat dem TuS Zeven als eigene Abteilung Bogensport bei. Derzeit hat diese rund 80 aktive Mitglieder. Geschossen wird in Zeven mit dem olympischen Recurve-Bogen und dem Compoundbogen in den Disziplinen FITA im Freien, FITAHallenrunde und FITA-Feldbogenrunde.

Seit dem Jahr 2001 haben Axel von Bursy als Abteilungsleiter und der Sportwart Simon Tewes als sein Vertreter die Regie bei den Bogensportlern in der „Stadt am Walde“. Diese beiden Sportler waren auch die treibenden Kräfte hinter den Arbeiten, um den Platz so herzurichten, dass dort Turniere weiterhin durchgeführt und Rekorde anerkannt werden können. So sind etwa der Aufbau eines neuen Zaunes mit 750m-Länge rund dem Zevener Ahe-Sportplatz, neue Material- und Trainingsunterstände, die Herstellung neuer Scheibenständer und die Aufstellung von Zelten an der Startlinie für die Teilnehmenden nur einige der Herausforderungen, die von einer Vielzahl von Helfern für die diesjährigen Meisterschaften geleistet wurden und werden.

Ohne das arrangierte Team um Abteilungsleiter Axel von Bursy wäre so etwas sicher nicht möglich! Am Sonntag, den 29. Juni, startet ab 10 Uhr in Zeven die 35. Landesmeisterschaft des NWDSB im Bogensport (FITA-Runde) auf dem Ahe-Sportplatz, bei der auch Zuschauer gerne gesehen sind. Und nachdem die Bogensportabteilung des TuS Zeven bereits im November 2010 von der Sportkommission des Deutschen Schützenbundes den Zuschlag für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften Bogen FITA im Jahr 2014 erhalten hatte, werden die Wettkämpfe nun vom 29. bis zum 31. August - jeweils ab 9 Uhr - ebenfalls auf dem Ahe-Sportplatz durchgeführt. Damit ist der TuS Zeven nach 1979, 1985, 1989 und 2000 zum 5. Mal Ausrichter der Deutschen Meisterschaften im Freien, zu der die Zevener rund 750 Teilnehmer und 2500 Besucher erwarten. Geschossen wird auf 60 Scheiben und auch bei diesen Meisterschaften sind Zuschauer gerne gesehen.