Turn-und Sportverein Zeven
Archiv
Startseite
Archiv
 

Sportarten
Aerobic
American Football
Badminton
Bogenschießen
Darts
Fitness
Fußball
Gesundheitssport
Handball
Judo
Kegeln
Leichtathletik
Schwimmen
Tanzen
Tischtennis
Turnen
Volleyball
 

Service
Beiträge
Trainingsstätten
Kontakt
Download
 

Verein
Vorstand
Geschichte
Impressum
 

Mai 2012

Wenn wir nur mehr mit dieser Einstellung hätten!

Barbara Berding seit 50 Jahren Trainerin im TuS Zeven

Zeven. Mit einem Präsentkorb bedankten sich vor einigen Tagen bei der sichtlich überraschten Barbara Berding gleich mehrere Abteilungen des TuS Zeven für ihr Engagement zu Gunsten des Vereins. Denn seit April 1962 ist Bärbel Berding Mitglied im TuS Zeven und wurde damals auch gleich als Übungsleiterin aktiv.

Schwimmen, Turnen, Volleyball. Gleich drei Abteilungen des TuS Zeven bedankten sich zusammen mit Axel Körner, dem 1. Vorsitzenden des TuS Zeven, bei Bärbel Berding, als diese vor einigen Tagen nach dem Schwimmtraining das Zevener Hallenbad Aquafit verlassen wollte. Denn die studierte Sportlehrerin ist seit dem April 1962 bis zum heutigen Tag Übungsleiterin beim Schwimmen und war von 1962 bis 1980 Übungsleiterin beim Kleinkinderturnen. Ab dem Jahr 1980 bis Ende 2003 engagierte sie sich außerdem als Übungsleiterin im Volleyball und seit nunmehr 32 Jahren leitet sie eine Gymnastik-Trainingsgruppe der Damen. Und natürlich sollte nicht vergessen werden, dass Bärbel Berding auch eine der Personen ist, die in Zeven das Sportabzeichen abnehmen.

Unterbrochen wurden diese Zeiten nur kurz durch die Geburten ihrer Tochter Frauke und ihres Sohnes Lars, die beide ebenfalls viele Jahre im TuS Zeven aktiv waren. Frauke spielte Volleyball und war Schwimmerin und Lars war bei der Leichtathletik und beim Handball aktiv. Ehemann Horst, den sie schon in der gemeinsamen Schulzeit in Quakenbrück kennen gelernt hatte, ist begeisterter Boule-Spieler. Ein Spiel, für sich das sich übrigens seine Frau ebenfalls interessiert, weshalb das Paar vor einigen Jahren auch an der Einrichtung der Boule-Fläche im Stadtpark mitwirkte. Außerdem sind die inzwischen pensionierten Lehrer bekennende Frankreich-Fans und verbringen gerne ihre Zeit bei unseren europäischen Nachbarn.

Aber natürlich war Bärbel Berding während der zurückliegenden Jahrzehnte im Tus Zeven nicht nur als Übungsleiterin, sondern auch immer selber sportlich aktiv. Sie hat selber auch immer in der Mannschaft gespielt und kommt mittwochs noch in die Halle weiß Karin Bammann - die Leiterin der Abteilung Volleyball im TuS Zeven – zu berichten.

Und Wilfried Samuelsen, Leiter der Schwimmabteilung, betont besonders ihre Arbeit für die Aufbaugruppen und Freischwimmer. Denn bis zum heutigen Tag macht sie die Freischwimmer-Ausbildung mit drei Kursen pro Jahr mit immer etwa 20 bis 30 Kindern. Dazu kommt noch die Aufbaugruppe mit rund 80 Kindern. Über all die Jahrzehnte hat sie sich stark für die Jugend eingesetzt und im Laufe der Zeit sicherlich weit über tausend Kindern das Schwimmen mit anschließendem Zeugnis beigebracht. Dabei war sie immer zuverlässig und gerecht.

Heinz Hinck ergänzt das große Lob, indem er auf Erfahrungen aus seiner Zeit als damaliger Leiter der Turnabteilung zurückblickt. Ihre Trainingsgruppe umfasste etwa 50 bis 60 Damen und sie ist als Übungsleiterin niemals ausgefallen. Eine Ersatzbeschaffung war nie nötig sagt der langjährige Abteilungsleiter und lobt ihre nie erlahmende Einsatzbereitschaft. Also eigentlich kein Wunder, dass Bärbel Berding schon vor mehreren Jahren zur Sportlerin des Jahres gewählt wurde. Wenn wir nur mehr mit dieser Einstellung hätten sind sich Heinz Hinck und Wilfried Samuelsen einig.

Als Dank für dieses langjährige Engagement gab es einen Präsentkorb, der - neben Käse und Wein als Andeutung an das Lieblingsland Frankreich – übrigens auch Gutscheine für ein Essen in einem griechischen Restaurant beinhaltete. (zi)