Turn-und Sportverein Zeven
Archiv
Startseite
Archiv
 

Sportarten
Aerobic
American Football
Badminton
Bogenschießen
Darts
Fitness
Fußball
Gesundheitssport
Handball
Judo
Kegeln
Leichtathletik
Schwimmen
Tanzen
Tischtennis
Turnen
Volleyball
 

Service
Beiträge
Trainingsstätten
Kontakt
Download
 

Verein
Vorstand
Geschichte
Impressum
 

26.09.2009

Das ist hier ja eine tolle Party!

Gelungener Sportlerball des TuS Zeven in neuer Umgebung

Zeven-Oldendorf (zi). Das ist hier ja eine tolle Party! war am Samstagabend der Kommentar einer festlich gekleideten Jugendlichen, die auf dem traditionellen Sportlerball des TuS Zeven mitfeierte. Und die Feier, die erstmals im Gasthaus Adebar in Oldendorf stattfand, war beides: Ein Ball und zugleich eine rauschende Party für die rund 220 Anwesenden, unter denen in diesem Jahr sehr viele Jugendliche waren.

(Rund 220 Mitglieder der „TuS-Familie“ feierten in Olodendorf gemeinsam eine tolle Party)

Schon in seiner Begrüßung stellte Axel Körner - der erste Vorsitzende des Turn- und Sportvereins Zeven - fest, dass in diesem Jahr einige Veränderungen im Ablauf der Traditionsveranstaltung nötig geworden waren. Neben dem Wechsel an einen Ort, der für seine guten Feiermöglichkeiten bekannt ist, gab es beispielsweise diesmal Musik vom DJ und keine Tombola oder Tischreservierungen. Aber dafür wieder jede Menge Spaß und gute Stimmung bis in den frühen Morgen. Bereits an der Abendkasse bildete sich kurzzeitig eine Warteschlange und der starke Andrang führte dazu, dass einige Stühle im Saal hinzugestellt werden mussten. Doch die Gäste nahmen es mit Humor, lernten sich doch so an den neuen Tischgemeinschaften auch bisher fremde Personen aus der großen TuS-Familie besser kennen.

Was es auch in diesem Jahr wie in jedem Jahr gab, waren die traditionellen Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften, besonderes Engagement und natürlich herausragende sportliche Leistungen. So sind Heike, Berthold und Kim Door, Ilona Gieschen, Ilse Krüger, Bernd Rakowitz, Hartmut-Hans Schmidt, Dr. Walter Borchers, Julika Borchers, Betina Blut, Christa Eckhof, Christa Meyer, Helmut Pieper, Anette Sachse, Heike Schaschek und Günter Schnackenberg seit 25 Jahren Mitglieder im Verein. Und Fritz Lange, Karin Mulder, Burkhard Reimann und Wilfried Wischhusen sogar schon seit 50 Jahren, weshalb die an diesem Abend anwesenden langjährigen Mitglieder Ehrennadeln und eine Urkunde erhielten. Außerdem gesellten sich zu ihnen noch die beiden verdienten TuS-Mitglieder Detlef Bredehöft (Abteilungen Leichtathletik und Rasenkraftsport) und Eike Rolfs (Handballer und Rasenkraftsportler), die nicht nur sportlich erfolgreich, sondern in ihrer Freizeit auch als Helfer und Funktionäre für ihre Abteilungen, bzw. den Hauptverein aktiv sind.

(Eike Rolfs, Detlef Bredehöft und weitere ausgezeichnete TuS-Mitglieder v. li.)

Tosender Jubel brandete besonders bei der Bekanntgabe der Mannschaft und des Sportlers des Jahres auf. Die männliche Jugend A der Handballabteilung mit Renè Viets, Marvin Kunde, Roshan Rolfs, Sebastian Bleck, Niels Bonacker, Felix Naerger, Hans zu Jeddeloh, Patrick Fehlandt, Till Putzas, Tobias Holsten, Daniel Erichsen, Kevin Küssner, Marcel Backhoff, Marc Usskurat, Stefan Fahjen und ihren Trainern Michael Putzas und Jörg Lindenbaum wurde hierbei von Axel Körner und seinem Stellvertreter Jürgen Fahjen für ihren Aufstieg ausgezeichnet. Sportler des Jahres wurde der jugendliche Leichtathlet und Rasenkraftsportler Helge Zabel, der beispielsweise alleine in der Leichtathletik in der zurückliegenden Saison erste Plätze und Rekorde am laufenden Band erreichte. Insgesamt war der diesjährige Sportlerball eine tolle Party, auf der die Sportlerinnen und Sportler des TuS Zeven generationenübergreifend feierten.

Helge Zabel (vorne links) und die männliche A Jugend der Handballabteilung wurden von Axel Körner (2. von rechts) und seinem Stellvertreter Jürgen Fahjen (links) für ihre sportlichen Erfolge ausgezeichnet

Fotos: Zschiesche